top of page

Der Chor

Seit seiner Gründung im Jahr 1990 schreibt sich der schmaz – schwuler männerchor zürich klein und den Qualitätsanspruch gross. Die rund 45 talentierten Sänger, angeführt vom leidenschaftlichen Chorleiter Ernst Buscagne, sind stolz darauf, dass der Name schmaz seit über einem Dritteljahrhundert für herausragenden Laienchorgesang steht.

Unsere Stimmen öffnen Türen und ermöglichen Begegnungen an Orten, an denen die Sichtbarkeit der LGBTQI+ Gemeinschaft noch immer nicht selbstverständlich ist. Mit unserer Musik schaffen wir Vorurteile ab und bauen Brücken auf. Der schmaz blickt mit Stolz auf über 33 Jahre Engagement im Brückenbau zurück und sieht erwartungsvoll auf weitere klangvolle Verbindungen in der Zukunft entgegen.

_DSC5904-optimiert.jpg
Auf den Bühnen dieser Welt

Unsere Konzerte und Auftritte führen uns nicht nur in alle Ecken der Schweiz, sondern auch über die Landesgrenzen hinaus. Ob a-cappella oder mit Instrumental- und Vokalbegleitung, wir präsentieren uns auf verschiedenen Bühnen, in Theatern, Sälen, Kirchen und auf Festivals. In Bezug auf den Stil sind uns keine Grenzen gesetzt – von Romantik und Klassik über Volkslieder bis hin zur Populärmusik.

Unser Stil? Von Schubert über Mendelssohn, von bulgarischen Volksmelodien bis hin zu Debussy war dieser bis anhin eher klassisch geprägt. Mit dem Programm «schmaz and the fabulous jukebox» wagten wir im 2014 einen Ausflug in neue Gewässer: Wir erweiterten unser Repertoire und interpretierten Künstler wie Dolly Parton, Elton John und Herbert Grönemeyer. Das Programm «schmaz and the fabulous jukebox» war bereits unsere neunte eigene Bühnenproduktion.

Unser Repertoire
Engagiere uns

Ach und bevor wir's vergessen: Uns kann man auch buchen. Wir singen an Apéros, Geburtstagen, Firmenanlässen und überall dort, wo es etwas zu feiern gibt. Haben wir Dein Interesse geweckt?

 

Dann kontaktiere uns unverbindlich.

bottom of page